mister bet

Quote - Berechnung einer Buchmacherquote

zum Wetten Forum

Home

Sportwette

Sportwetten Anbieter

Anleitung

Stand August 2007

Impressum

Partner

Bei einer Wette wird auf ein bestimmtes Spiel oder Ereignis gewettet. Der Buchmacher bieten für den Ausgang eines sportlichen Ereignisses eine feste Quote (fixed Odds) an. Als Wetter kann man dann zu der angebotenen Quote auf einen bestimmten Ausgang setzen, wobei die Quote die Höhe des möglichen Gewinnes bestimmt.

Quoten werden als Gewinn bei einem Einsatz von €1,- dargestellt. Zur Ausrechnung des Gewinns wird der Einsatz mit der Quote multipliziert.

Einsatz (E)*Quote(Q)=Auszahlungsbetrag (AZ)

 Bei einer Quote von 2,30 erhält der Gewinner bei einem Einsatz von €1,- entsprechend €2,30 ausgezahlt. Wählt der Spieler einen höheren Einsatz, so erhält er ein entsprechend Vielfaches. Also bei einem Einsatz von €100,- dann entsprechend einen Auszahlungsbetrag von €230,-.

Auszahlungsbetrag (AZ) – Einsatz (E) = Gewinn (G)

Der Gewinn wäre dann (€230,- abzüglich €100,- Einsatz) €130,-.

Die Quote des Favoriten wird dabei natürlich niedriger sein als die Quote des Außenseiters.

Buchmacherquote:

So berechnet ein Buchmacher seine Quote:

Der Buchmacher definiert für jedes Ereignis Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg die Wahrscheinlichkeiten p.

 
(Die Summe der Wahrscheinlichkeiten ergibt immer 1):

1 ->0,50 (50%)
0 ->0,30 (30%)
2 ->0,20 (20%)

Dann errechnet er sich die fairen Quoten dazu mit der Formel

Q=1/p

1 ->2,00
0 ->3,33
2 ->5,00

Danach definiert der Buchmacher seine eigene Buchmacherquoten und multipliziert die fairen Quoten mit einem Faktor der kleiner als 1 ist.

Ist der Faktor z.B. 0,8 , so beträgt der Gewinn des Buchmachers

 

1-0,8=0,2 -> also 20%.


Demnach ergeben sich folgende Quoten:

1 ->1,60
0 ->2,65
2 ->4,00

Dementsprechend kann man auch immer prüfen, welche Gewinnspanne, der Buchmacher zu erzielen beabsichtigt. Diese werden "Pseudowahrscheinlichkeiten" genannt, da die Buchmacher-Quoten keine fairen Quoten mehr sind.

Somit entspricht der Kehrwert 1/Q nicht der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Buchmachers.

Beispiel:

1 ->0,625
0 ->0,377
2 ->0,250

Wir addieren die "Pseudo-Wahrscheinlichkeiten" und erhalten:
S = 0,625 +0,377 + 0,250 = 1,252

Der %tuale Buchmacher-Gewinn errechnet sich dabei wie folgt:

Buchmachergewinn in % = (1 - 1/S) x 100

Und erhalten (1 -0,79872) x 100 = 20%

Die Marge des Buchmachers beträgt bei einer Einzelwette somit 20%.

Die wichtigsten Sportwettenanbieter im Internet: sind:

Eine ausführliche Bewertung dieser Anbieter finden Sie im

Sportwetten Anbieter

Sportwetten Anbieter
<< zurück  weiter >>

Haben Sie Fragen, Anregungen oder weitere Informationen zum Thema Wetten?

Dann schreiben Sie uns im Wettenforum
Inhaltsverzeichnis