mister bet

Livewetten bei Wettbörsen

zum Wetten Forum

Home

Sportwette

Sportwetten Anbieter

Anleitung

Stand August 2007

Impressum

Partner

Die Livewette ist eine Sonderform der Einzelwette. Hier tippt man (während das Spiel läuft) live auf diverse Ereignisse (1. gelbe Karte, nächstes Tor, angezeigte Nachspielzeit, etc.). Dabei werden die einzelnen Quoten während des Spiels ständig aktualisiert und dem Spielverlauf angepasst.  

Besonders reizvoll wird die Livewette in Kombination mit einer Wettbörse. 

Hier kann vor Spielbeginn der Handballbegegnung Schweden-Deutschland z.B. die Aktie „“Deutschland gewinnt“ erworben werden. Dem Besitzer der Aktie „Deutschland gewinnt“, würde bei einem Sieg für Deutschland pro Aktie €10,- ausgezahlt werden. Der Anbieter der Aktien „Deutschland gewinnt“ sind Wetter, die vom Gegenteil ausgehen und entsprechende Lehrverkäufe vornehmen. Von diesem Anbieter konnte im Rahmen der Handballweltmeisterschaft z.B. vor Spielbeginn die Aktie „Deutschland gewinnt“ für €4,25 erworben werden. Da Schweden als Favorit angesehen wurde, war der Kurs für Deutschland entsprechend angesetzt. Der Kurs „Schweden gewinnt“ ist dementsprechend um die €6,- gewesen.

Je nach Spielverlauf entwickelt sich die Aktie. Entwickelt sich der Spielverlauf so, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland verliert, zunimmt, so wird der Kurs der Aktie „Deutschland gewinnt“ entsprechend sinken. Die Entscheidung, ob man günstig nachkauft, weil man noch von einem Wechsel des Spielglücks ausgeht, macht das Gewinnpotenzial und den Reiz der Livewette aus: Fällt das entscheidende Tor in der letzten Spielminute (wir erinnern uns an den Meister der Herzen) oder schmeißt man gutem Geld schlechtes hinterher?

Besonders in der Wettbörse ist die Form der Livewette höchst reizvoll, in der viele Fußballfans an ihrem PC einem Sportereignis beiwohnen und spontan über Kauf oder Verkauf der Aktien entscheiden.

Je mehr Teilnehmer sich in so einer Wettbörse treffen, desto ausgeglichener und fairer wird das Angebot.

Als absoluter Marktführer kann Betfair.com angesehen werden. Hier kann jedermann selbst die kuriosesten Wetten anbieten (Heißt der nächste amerikanische Präsident Arnold Schwarzenegger?). Besonders interessant ist zu sehen, wie viele Umsätze bzw. Wetten auf ein bestimmtes Ereignis erzielt oder abgeschlossen worden sind.

Wettbörsen sind die zukunftsweisende Version der Sportwette und werden die klassische Buchmacherwette ablösen.

Die Quoten bei Wettbörsen sind bis zu 20% besser als bei traditionellen Buchmachern. Dies liegt u.a. daran, dass traditionelle Buchmacher eine Marge zwischen 15%-20% für sich einkalkulieren. Durch Angebot und Nachfrage der Quoten reduziert sich die Marge zu Gunsten der Wetter. Die Einnahmen des Wettbörsenbetreibers liegen zwischen 2%-5% auf den Gewinn des Wetters. Sollte ein Wetter verlieren, so verliert er nur seinen Einsatz, ausschließlich dem Gewinner werden Gebühren berechnet.

Bei Betfair gehen pro Woche (Stand März 2005) umgerechnet fast 200 Mio. Euro bei 3,5 Mio. Wetten online über den Tisch. Dies sind deutlich mehr Deals als an der Londoner Börse, die täglich auf etwa 200.000 Transaktionen kommt. Bei einer Kommission von vier Prozent bedeutet das: Betfair verdient pro Woche im Internet 4 Mio. Euro. Betfair verfügt über mehr als 150.000 registrierte Wetter aus über 70 Ländern.

Den Wettbörsen werden ähnliche Wachstumsprognosen vorausgesagt, wie andere Person-to-Person (p2p) Geschäftsmodelle wie eBay und Napster. Alleine für Europa prognostiziert MECN ein Wachstum von 2004 mit $16 Mrd. auf $159 Mrd. bis zum Jahre 2008. 

Die wichtigsten Wettbörsen im Internet: sind:

Eine ausführliche Bewertung dieser Anbieter finden Sie im

Branchenbuch-Wettbörsen

Sportwetten Anbieter
<< zurück  weiter >>

Haben Sie Fragen, Anregungen oder weitere Informationen zum Thema Wetten?

Dann schreiben Sie uns im Wettenforum
Inhaltsverzeichnis