mister bet

Berechnung einer Buchmacherquote

zum Wetten Forum

Home

Sportwette

Sportwetten Anbieter

Anleitung

Stand August 2007

Impressum

Partner

Buchmacherquote:

So berechnet ein Buchmacher seine Quote:

Der Buchmacher definiert für jedes Ereignis Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg die Wahrscheinlichkeiten p.

 
(Die Summe der Wahrscheinlichkeiten ergibt immer 1):

1 ->0,50 (50%)
0 ->0,30 (30%)
2 ->0,20 (20%)

Dann errechnet er sich die fairen Quoten dazu mit der Formel

Q=1/p

1 ->2,00
0 ->3,33
2 ->5,00

Danach definiert der Buchmacher seine eigene Buchmacherquoten und multipliziert die fairen Quoten mit einem Faktor der kleiner als 1 ist.

Ist der Faktor z.B. 0,8 , so beträgt der Gewinn des Buchmachers

 

1-0,8=0,2 -> also 20%.


Demnach ergeben sich folgende Quoten:

1 ->1,60
0 ->2,65
2 ->4,00

Dementsprechend kann man auch immer prüfen, welche Gewinnspanne, der Buchmacher zu erzielen beabsichtigt. Diese werden "Pseudowahrscheinlichkeiten" genannt, da die Buchmacher-Quoten keine fairen Quoten mehr sind.

Somit entspricht der Kehrwert 1/Q nicht der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Buchmachers.

Beispiel:

1 ->0,625
0 ->0,377
2 ->0,250

Wir addieren die "Pseudo-Wahrscheinlichkeiten" und erhalten:
S = 0,625 +0,377 + 0,250 = 1,252

Der %tuale Buchmacher-Gewinn errechnet sich dabei wie folgt:

Buchmachergewinn in % = (1 - 1/S) x 100

Und erhalten (1 -0,79872) x 100 = 20%

Die Marge des Buchmachers beträgt bei einer Einzelwette somit 20%.

Die wichtigsten Sportwettenanbieter im Internet: sind:

Eine ausführliche Bewertung dieser Anbieter finden Sie im

Sportwetten Anbieter

Sportwetten Anbieter
<< zurück  weiter >>

Haben Sie Fragen, Anregungen oder weitere Informationen zum Thema Wetten?

Dann schreiben Sie uns im Wettenforum
Inhaltsverzeichnis